01.05.16 22:30

Kenia: Motorradtaxistas auf den Barrikaden

Rubrik: Soziale Kämpfe, Urbane Konflikte, Kenia
Von: izindaba

Riot-Police auf dem Weg zur Straßenschlacht mit den Bodaboda, Kisii 22.4.2016

Am 22. April 2016 blockierten Bodaboda Betreiber1 zwei Autobahnen mit Barrikaden in Kisii, eine Stadt im Südwesten von Kenia mit rund 70.000 Einwohnern, für mehrere Stunden bis die Polizei auftauchte, um die Ruhe wiederherzustellen. Es kam zu heftigen Kämpfen zwischen Anti-Riot-Einheiten der Polizei und den Bodaboda. Mehrere Geschäfte in der Umgebung wurden geschlossen.

Auslöser der Proteste war die Verhaftung eines Bodaboda wegen angeblichen Verkehrsverstößen. Daraufhin riefen die Bodaboda zum Streik auf. Die Polizei beschlagnahmte 100 Motorräder wegen Teilnahme der Eigentümer an einem gesetzwidrigen Riot.

1 Bodaboda bezeichnet ein Fahrradtaxi beziehungsweise ein Motorradtaxi in Ostafrika (vom Englischen border also Grenze, auch Boda-boda). Sowohl das Fahrrad oder Motorrad als auch der Fahrer werden Bodaboda genannt (Wikipedia).