Zum Inhalt springen

Malawische Sexarbeiterinnen protestieren gegen „gezielte Polizeibrutalität“ nach der Ausgangssperre wegen Covid-19

Dutzende von Sexarbeitern gingen am 28. Januar in Malawis Hauptstadt Lilongwe auf die Straße, um gegen „gezielte Polizeibrutalität“ nach neuen Covid-19-Beschränkungen zu protestieren. Das Land im südlichen Afrika hat seit Anfang des Jahres einen dramatischen Anstieg der Covid-Zahlen erlebt, was… Weiterlesen »Malawische Sexarbeiterinnen protestieren gegen „gezielte Polizeibrutalität“ nach der Ausgangssperre wegen Covid-19

Südafrika: Drohungen und Mord werden Südafrikas Umweltaktivist*innen nicht aufhalten

Von den Bodenschätzen Südafrikas – Gold, Diamanten, Platin, Kupfer, Chrom, Vanadium, Mangan, Uran, Eisenerz, Kohle – profitieren einige wenige nationale und transnational agierende Großkonzerne. Die lokalen Bevölkerungen in den Bergbaugebieten haben keinen Nutzen davon. Im Gegenteil sind sie den extrem… Weiterlesen »Südafrika: Drohungen und Mord werden Südafrikas Umweltaktivist*innen nicht aufhalten

Südafrika: Presseerklärung von Abahlali baseMjondolo vom 21.12.2020

Abahlali baseMjondolo ist eine selbstorganisierte soziale Bewegung in Südafrika, die auf der Basis gegenseitiger Hilfe und Solidarität obdachlose Menschen bzw. Arme  darin unterstützt, ungenutztes Land zu besetzten und Unterkünfte (shacks) zu errichten sowie  anschließend deren Legalisierung, Ausbau und Anschluss an… Weiterlesen »Südafrika: Presseerklärung von Abahlali baseMjondolo vom 21.12.2020

Sudan: Durch die USA erpresst

Die Übergangsregierung wird gezwungen, sich vom Stigma des Terrorsympathisanten freizukaufen. Nur wenige Staaten wurden mit derart vielen Sanktionen belegt wie der Sudan. Seit der mittlerweile gestürzte Präsident Omar al Baschir 1989 durch einen Putsch an die Macht kam, wurde das… Weiterlesen »Sudan: Durch die USA erpresst

Nach George Floyd’s Ermordung: Proteste gegen Polizeigewalt auch in Afrika

Afrikaner*innen drängen zunehmend darauf, die Polizeibehörden zur Verantwortung zu ziehen und die repressiven Institutionen, die sie von den Kolonialherren geerbt haben, zu „entkolonialisieren“. NAIROBI, Kenia1 – Kenianische und amerikanische Demonstrierende knieten an einem Morgen des vergangenen Monats vor der Botschaft… Weiterlesen »Nach George Floyd’s Ermordung: Proteste gegen Polizeigewalt auch in Afrika

Sudan: Millionen fordern von Übergangsregierung vollständige Umsetzung des Machtteilungsabkommens

Der sudanesische Aufstand zeigt sich trotz aller Rückschläge immer noch eindrucksvoll. Am Dienstag, dem 31. Jahrestag des Putsches von Expräsident Omar Al-Baschir, strömten erneut landesweit Millionen auf die Straßen, um von der Übergangsregierung die Umsetzung des im vergangenen Jahr ausgehandelten… Weiterlesen »Sudan: Millionen fordern von Übergangsregierung vollständige Umsetzung des Machtteilungsabkommens

Falwine Sarr: „Afrotopia“

Der bereits 2016 auf Französisch und 2019 in deutscher Übersetzung erschienene Essay „Afrotopia“ des Musikers, Romanciers und Wirtschaftsprofessors an der Universität von Saint Louis/Senegal, Falwine Sarr, ist eine der in den letzten Jahren meistbeachteten Veröffentlichung des Postkolonialismus. Auch im deutschsprachigen… Weiterlesen »Falwine Sarr: „Afrotopia“